Weitsichtigkeit behandeln in Berlin-Mitte

Die perfekte Sicht – das bedeutet, sowohl in die Nähe als auch in die Ferne gut sehen zu können. Nur ist das nicht bei jedem Menschen gleichermaßen gegeben. Viele Menschen leiden unter Übersichtigkeit. Besser bekannt ist dieses Leiden unter dem Begriff Weitsichtigkeit. Doch müssen Betroffene nicht mit der Weitsicht leben. Durch eine Brille, Kontaktlinsen oder indem man sich die Augen lasern lässt, kann Abhilfe geschaffen werden.

Was ist Weitsichtigkeit (Hyperopie)?

Die Weitsichtigkeit, oder auch: Hyperopie, kann man als Gegenstück zur Kurzsichtigkeit betrachten. Ist beim kurzsichtigen Menschen das Auge bzw. der Augapfel zu lang, ist es beim weitsichtigen Menschen genau umgekehrt. Das Auge ist zu kurz.

Die Lichtstrahlen werden deshalb nicht – wie im Normalfall – auf der Netzhaut gebündelt, sondern erst dahinter. Auf der Netzhaut entsteht hierdurch ein unscharfes Bild.

Die Weitsichtigkeit kann lange Zeit durch die Augenlinse ausgeglichen werden. Indem die Augenlinse sich verformt, wird ihre Brechkraft erhöht, wodurch die Lichtstrahlen korrekt auf der Netzhaut abgebildet werden. Weitsichtige Menschen sehen meist bis ins Alter in die Ferne gut.

Allerdings kommt es bei weitsichtigen Menschen früher zum Nachlassen der Lesefähigkeit. Die Anpassungsfähigkeit der Linse wird bereits beim Blick in die Ferne benötigt. Zum Lesen steht dann nur ein geringerer Teil zur Verfügung. Mit zunehmendem Alter lässt dann die Fähigkeit der Linse, sich zu verformen, nach. Der weitsichtige Mensch benötigt in der Regel früher eine Lesebrille.

Wie kann man Weitsichtigkeit behandeln?

Die Weitsichtigkeit kann durch eine Brille oder Kontaktlinsen behoben werden. Dies sind die klassischen Möglichkeiten der Korrektur. Laut aktuellen Studien benötigen knapp zwei Drittel der Menschen in Deutschland eine Brille – Frauen häufiger als Männer. Kontaktlinsen tragen etwa fünf Prozent der Bevölkerung. Diese Sehhilfen haben sich mit den Jahren fest etabliert.

Weitsichtigkeit behandeln durch Augenlasern

Es gibt jedoch mittlerweile eine dritte Möglichkeit, die Weitsichtigkeit zu behandeln. Durch eine Operation mittels modernster Laser-Technologie (eine sogenannte Laserbehandlung mit Augenlaser), kann die Sehfähigkeit wiederhergestellt werden, ohne dass man sein Erscheinungsbild durch eine Brille verändert.

Die Augenklinik am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte nutzt die beliebte Femto-LASIK, um die Augen zu lasern. Die Klinik war die erste in der Hauptstadt, die dieses Verfahren verwendet hat. Hierbei wird zunächst eine Hornhautlamelle mittels Femto-Sekundenlaser gebildet, anschließend der Hornhautdeckel (Flap) hochgeklappt und schließlich die Hornhaut mit dem Augenlaser bearbeitet.

Die Femto-LASIK verläuft für den Patienten völlig schmerzfrei und ist ob der standardisierten Anwendung eine überaus sichere Methode. Ein verbessertes Sehvermögen ist bereits am nächsten Tag festzustellen. So ist das Augen lasern mittels Femto-LASIK eine gern gewählte Methode bei Patienten und Augenärzten.

Weitsichtigkeit korrigieren in der Augenklinik in Berlin

Sie sind weitsichtig oder möchten Ihre Fehlsichtigkeit gerne korrigieren? Dann ist die Augenklinik und das Lasikzentrum am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte Ihr Ansprechpartner!

Machen Sie einen Termin mit uns und lassen Sie sich von unseren kompetenten Augenärzten umfassend über die Behandlungsmöglichkeiten informieren. Hierbei erfahren Sie zudem mehr zu den Kosten, wenn Sie sich für das Augenlasern oder eine andere Sichtkorrektur entscheiden.

Sie können über unser Kontaktformular online eine Terminanfrage senden – wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück. Oder rufen Sie uns an: 030/206589-0

Mit uns sehen Sie besser!